Jetzt Vergleichen und sparen...

Mo bis Freitag: 8:00 bis 17:00 Uhr

07195 - 9299770

Jetzt Vergleichen und sparen...
100% Sicher
Jetzt Kostenlos Rechtschutzversicherung Tarif-Wechseln und sparen

Rechtschutzversicherung
beim Testsieger

Sparen Sie bis zu 450€
Bis zu
750€
im Jahr sparen!
In nur
5 MIN.
Wechseln...

Rechtschutzversicherung

SIE BEFINDEN SICH HIER:

Rechtschutzversicherung
Inhalt dieser Seite

Rechtsschutzversicherung Vergleich – was muss man beachten?

Ob Privat, Beruf, Verkehr, in vielen Fällen benötigen wir eine Rechtsschutzversicherung, die uns im Schadenfall unterstützt und die Kosten für den Rechtsstreit übernimmt. Wer noch keine Rechtschutzversicherung hat, der kann sich mit dem Rechtschutzversicherung Vergleich ein Bild vom Leistungsspektrum machen. Mit dem richtigen Versicherungsgeber an der Seite, sind Sie in sämtlichen Lebensbereichen abgesichert und können Ihr Recht einklagen. Worauf es bei der Wahl der richtigen Versicherung ankommt, worauf Sie vor Vertragsschluss achten sollten und wie Sie die beste Rechtschutzversicherung ausfindig machen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Wie Wechsel ich meine Rechtschutzversicherung?

Der Wechsel zur anderen Versicherung ist heutzutage einfach und unkompliziert. Rufen Sie die Website www.tarifpanda.de für den Rechtschutzversicherung Vergleich auf und erhalten Sie die neuesten Versicherungstarife und Leistungsangebote. Decken Sie sämtliche Lebensbereiche ab, indem Sie die Wahl im Voraus treffen. Geben Sie Ihre Daten in die Suchmaske ein und haben Sie schnell eine große Auswahl an günstigen Rechtsschutzanbietern.

Achten Sie auf die Kündigungsfrist im Altvertrag und reichen Sie das Antragsformular für den Wechsel ein. In der Regel gilt der unterzeichnete Rechtschutzvertrag für 3 Jahre, doch auch kürzere Laufzeiten sind möglich. Die Rechtschutzversicherung übernimmt die Arbeit und führt den Wechsel, zum nächstmöglichen Zeitpunkt durch.

Was kann ich beim Rechtschutzversicherung Wechsel sparen?

Bei der Wahl des richtigen Rechtschutz geht es nicht nur um den günstigsten Preis, sondern um den Inhalt und den Leistungsumfang. Eine reine Verkehrsrechtschutzversicherung ist wesentlich günstiger als ein rundum sorglos Paket. Es lohnt sich der Versicherungsvergleich und die Gegenüberstellung des Leistungsangebots.

Wer eine Rechtschutzversicherung hat und die letzten Jahre schadenfrei versichert war, hat gute Chancen eine besonders günstige Rechtschutzversicherung bei einem anderen Anbieter zu ergattern. Wer ein hohes Versicherungsrisiko darstellt, z.B. auf Grund der beruflichen Tätigkeit, der zahlt mehr in der Versicherungsgemeinschaft.

Darauf sollen Sie achten, wenn Sie einen Rechtschutzversicherung abschließen

Rechtsschutz ist nicht gleich Rechtsschutz, achten Sie auf den Inhalt und auf die versicherten Lebensbereiche. Möglicherweise sind Sie mit Ihrem Rechtsschutzvertrag unterversichert und ein Rechtsschutzvergleich kann diese Versicherungslücke deutlich machen. In den einzelnen Rechtsschutzsparten gibt es Teilbereiche, die eine Rechtsschutzversicherung erst wirklich sinnvoll machen. Mit diesen Hinweisen schaffen Sie es, eine Rechtsschutzversicherung ausfindig zu machen, die ein gutes Leistungspaket für Sie bereit hält:

  • Rechtsschutzversicherung Vergleich ist wichtig, damit Sie alle Leistungsinhalte im Überblick haben.
  • Versichern Sie auch Ihre Familienmitglieder, Ehe- und Lebenspartner, sowie unverheiratete, volljährige Kinder.
  • bei der Verkehrsrechtsschutz achten Sie darauf, wie viele Fahrzeuge aus dem Haushalt mitversichert sind und wer fahrberechtigt ist.
  • wer mehrere Wohnungen, Häuser oder Ferienwohnungen besitzt, muss diese mit Adresse benennen, um den vollen Versicherungsschutz zu erhalten.
  • Wichtig ist der Strafrechtschutz, der Schadenersatz-Rechtsschutz und der Disziplinar- und Standesrechtsschutz.
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht tritt bei Verträgen in Kraft, die z.B. Darlehen, Mietverträge, Beförderungs- oder Reiseverträge, Dienst- und Reparaturaufträge beinhaltet.
  • Der Arbeitsrechtsschutz ist das wichtigste Mittel, um seine Interessen vor dem Arbeitsgericht durchzusetzen.
  • Geben Sie Ihre Daten immer korrekt und wahrheitsgemäß an, denn im Leistungsfall wird genau geprüft. Wer falsche Angaben macht, bekommt eventuell keine Hilfe und bleibt auf den Kosten sitzen.
  • Durch die gewählte Selbstbeteiligung können Sie den monatlichen Beitrag schmälern. Im Schadenfall zahlen Sie diesen Betrag einmalig an die Versicherung und beteiligen sich somit an den Kosten.
  • Rechts- und Beratungskosten sollten in jedem Fall von der Versicherung übernommen werden.
  • Viele Versicherer punkten durch ein eigenes Anwaltstelefon. Dort können Sie die Erstberatung kostenlos erhalten und die weitere Vorgehensweise genauer besprechen.
  • Geschehnisse die in der Vergangenheit liegen sind nicht über die neue Rechtsschutzversicherung abgedeckt. Ein langjähriger Nachbarstreit beispielsweise, kann nicht mit einem neu abgeschlossenen Rechtsschutzvertrag angefochten werden. Nur zukünftige Schadensereignisse sind ab Versicherungsbeginn mitversichert.

Was ist der Unterschied bei einer Rechtschutzversicherung?

Eine Rechtsschutzversicherung kann bedarfsgerecht aufgestellt sein und sämtliche Lebensbereiche abdecken. Es macht einen erheblichen Unterschied, ob Sie nur eine Verkehrsrechtschutz haben oder ob der Berufs-, Arbeits- und Privatrechtsschutz auch inbegriffen ist. Eine Rechtschutzversicherung kann unterschiedlich im Leistungsbereich sein, deshalb lohnt sich der genaue Versicherungsvergleich und die Gegenüberstellung des Leistungsspektrums. Man unterscheidet folgende Rechtsschutzversicherungen:

  • Privat-Rechtsschutz, z.B. bei Streitigkeiten mit dem Nachbarn
  • Berufs-Rechtsschutz und Arbeitsrechtsschutz für Angestellte und Mitarbeiter
  • Verkehrs-, Fahrzeug-, oder Fahrerrechtsschutz
  • Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz

Des Weiteren übernimmt die Rechtsschutz verschiedene Kosten im Schadenfall. Je nach Versicherung und Vertragsgestaltung übernimmt der Versicherer folgende Leistungen:

  • Strafkautionen
  • Reisekosten z.B. bei Vorladung im Ausland
  • Vergütung des gewählten Rechtsanwalts
  • Kosten für Gutachter und Sachverständige
  • Gebühren für Gerichte und für einbezogene Gerichtsvollzieher
  • Berufungskosten und Revision
  • Nebenkosten bei Zivil- und Strafangelegenheiten
  • Übersetzungskosten im Ausland
  • Kautionsforderungen während dem Strafprozess
  • Mediationsverfahren und außergerichtliche Einigung
  • Kosten der Prozessgegner und die Kosten der gegnerischen Nebenkläger

Was bringt ein Rechtschutzversicherung Vergleich eigentlich?

Durch einen Rechtschutzvergleich können Sie die neuesten Versicherungstarife gegenüberstellen und das Leistungsspektrum prüfen. Bei welchen Streitigkeiten übernimmt die Versicherung die Kosten, welche Selbstbeteiligung kann ich vereinbaren, wie zufrieden sind die Versicherungsnehmer? All diese Fragen können Sie sich mit dem Versicherungsvergleich selbst beantworten, einen günstigen Anbieter ausfindig machen und gute Leistungen für wenig Geld erhalten.

Weitere interessante Artikel