Jetzt Vergleichen und sparen...

Mo bis Freitag: 8:00 bis 17:00 Uhr

07195 - 9299770

Jetzt Vergleichen und sparen...
100% Sicher
Jetzt Kostenlos Private Krankenversicherung Tarif-Wechseln und sparen

Private Krankenversicherung
beim Testsieger

Sparen Sie bis zu 450€
Bis zu
750€
im Jahr sparen!
In nur
5 MIN.
Wechseln...

Private Krankenversicherung





kWh / Jahr


SIE BEFINDEN SICH HIER:

Private Krankenversicherung
Inhalt dieser Seite

Die private Krankenversicherung für den optimalen Schutz

Die private Krankenversicherung bildet im deutschen Gesundheitssystem die Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung und gilt dabei als die Versicherung mit den deutlich besseren und vor allem individuellen Leistungen. Anders als die gesetzlich geregelten Leistungen bei der gesetzlichen Krankenversicherung kann man sich bei einem Private Krankenversicherung Vergleich seinen Leistungsumfang nach den persönlichen Bedürfnissen zusammenstellen und somit eine individuell passende und dadurch optimale Versicherung abschließen.

Ein solcher Vergleich spielt dabei aber nicht nur eine große Rolle für den Versicherungsumfang und die enthaltenen Leistungen, sondern immer auch für die Höhe der zu zahlenden Beiträge. Für eine optimale Absicherung sollte das Hauptaugenmerk aber zunächst auf den Versicherungsumfang gelegt werden, um optimal abgesichert zu sein. Die Preise für den gewünschten Umfang können dann im nachhinein immer noch verglichen werden.

Verschiedene Bereiche für den individuellen Versicherungsschutz

Der Versicherungsumfang bei der privaten Krankenversicherung ist dabei so aufgebaut, dass er sich aus verschiedenen Bereichen zusammensetzt, die sich je nach Tarifen und Anbietern vollkommen individuell gestalten und kombinieren lassen. Gerade wegen der entstehenden zahlreichen verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten und für den wirklich persönlich am besten passenden Vertrag ist ein Private Krankenversicherung Vergleich enorm wichtig und hilfreich.

  • Einer dieser Bereiche ist der Ambulante Bereich, der die normalen ärztlichen Behandlungen sowie auch Verschreibungen von Medikamenten oder auch Hilfs- und Heilmittel umfasst. Dazu gehören auch die Überweisungen zu Spezialisten, wie zum Beispiel für Untersuchungen bei Orthopäden, Hautärzte oder auch Frauenärzten.
  • Eine sehr wichtige, weil äußerst kostspielige Kategorie betrifft den Stationären Bereich, bei dem es um notwendig werdende stationäre Aufenthalte in Kliniken oder Krankenhäusern inklusive der dortigen Behandlungen und Operationen geht. Neben der Übernahme der regulären Kosten können über diesen Bereich auch diverse Zusatzleistungen vereinbart werden. So kann man sich ein 1-Bett- oder 2-Bett-Zimmer anstelle des regulären Mehrbettzimmers sichern. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Private Krankenversicherung so zu optimieren, dass man jederzeit die freie Wahl hat, sich von einem Spezialisten oder vom Chefarzt und nicht von dem gerade Dienst habenden Arzt behandeln zu lassen. Sollte man in einem solchen Fall auf diese abgeschlossenen Sonderleistungen verzichten, kann man sich stattdessen einen vereinbarten Betrag pro Tag des Verzichts auszahlen lassen.
  • Ebenfalls von großer Bedeutung ist der Bereich für die Zahnbehandlung und den Zahnersatz, um auch bei entsprechenden Behandlungen rund um die Zähne die möglichst beste Absicherung abzuschließen. Vor allem im Bereich des Zahnersatzes mit den entsprechend verschiedenen möglichen Implantaten und Inlays bestehen viele Möglichkeiten, den Umfang der Versicherung an individuelle Vorstellungen und Bedürfnisse anzupassen.
  • Verschiedene Tagegelder wie das Krankentagegeld oder auch das Krankenhaustagegeld sorgen für weitere Möglichkeiten für einen rundum perfekten Versicherungsumfang zu sorgen.

Wichtige Faktoren für die Berechnung des Beitrags

Während die gesetzliche Krankenversicherung anhand eines festgelegten Prozentsatzes und des jeweiligen Bruttoeinkommens berechnet, orientiert sich der Beitrag für die Private Krankenversicherung hauptsächlich am zusammengestellten Versicherungsumfang. Zudem spielt das Einstiegsalter eine wichtige Rolle, weshalb es von Vorteil ist, möglichst früh und somit noch jung in die Private Krankenversicherung zu starten. Eine große Bedeutung kommt zudem den Gesundheitsfragen zu, anhand derer die Versicherungsunternehmen ihr eigenes Risiko abschätzen wollen.

Je gesünder man ist, desto positiver wirkt sich das auf den Beitrag aus, weshalb auch hier ein früher und meistens noch gesünderer Einstieg von Vorteil ist. Vorerkrankungen könnten ansonst für Beitragsaufschläge, für komplette Ausschlüssen oder auch eine Ablehnung der gesamten Krankenversicherung sorgen.

Bei Kündigung und Wechsel zu beachten

Sollte man in einem Krankenversicherungen Vergleich die für einen beste Private Krankenversicherung finden, muss darauf geachtet werden, dass die bestehende Krankenversicherung natürlich gekündigt wird. Das sollte man aber auch wirklich erst dann machen, wenn der neue Vertrag vom Versicherungsunternehmen angenommen wurde und dem neuen Versicherungsschutz nichts mehr im Weg steht.

Damit man mit der neuen Versicherung wirklich Vorteile genießt, muss man bei einem Private Krankenversicherung Vergleich dringend darauf achten, dass man mit einem höheren Einstiegsalter und eventuell auch mit neuen gesundheitlichen Beschwerden oder Vorerkrankungen aufwartet und es somit zu einem höheren Beitrag kommt. Passt alles so, wie man es sich wünscht, muss man auf die Kündigungsfristen der bestehenden Versicherung achten, um den richtigen Startzeitpunkt für den neuen Vertrag zu kennen.

Zusatzversicherungen als Alternative

Um sich überhaupt komplett über eine private Krankenversicherung absichern und somit von den umfassenden besseren Leistungen profitieren zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Selbstständige und Beamte können sich jederzeit privat versichern. Für Angestellte ist das nur möglich, wenn das Gehalt die so genannte Jahresarbeitsentgeltgrenze übersteigt. Diese beträgt im Jahr 2021 einen Betrag in Höhe von Euro im Jahr bzw. Euro im Monat. ist das Einkommen geringer, unterliegt man der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Um dann dennoch von besseren Leistungen profitieren zu können, kann man eine entsprechende Zusatzversicherung für den gewünschten Bereich oder natürlich auch für mehrere Bereiche abschließen, um den Versicherungsschutz der gesetzlichen Krankenversicherung zu optimieren.

Weitere interessante Artikel