Jetzt Vergleichen und sparen...

Mo bis Freitag: 8:00 bis 17:00 Uhr

07195 - 9299770

Jetzt Vergleichen und sparen...
100% Sicher
Jetzt Kostenlos Ratenkredit Tarif-Wechseln und sparen

Ratenkredit
beim Testsieger

Sparen Sie bis zu 450€
Bis zu
750€
im Jahr sparen!
In nur
5 MIN.
Wechseln...

Ratenkredit

SIE BEFINDEN SICH HIER:

Ratenkredit
Inhalt dieser Seite

Ratenkredit Vergleich schnell und einfach zum günstigen Zins

Gründe für einen Kredit gibt es reichlich. Dabei gibt es mehrere Ratenkredit Arten von Krediten aber wo liegen die Unterschiede. Im folgenden Beitrag wird der Ratenkredit näher betrachtet. Ein Ratenkredit Vergleich muss unbedingt durchgeführt werden, wer von einem günstigen Ratenkredit profitieren möchte.

Der Ratenkredit grenzt sich eindeutig durch bestimmte Eckpunkte ab. Beim Ratenkredit handelt es sich um einen Kredit, dessen Darlehenssumme in mehreren gestaffelten Beträgen zurückgezahlt wird. Diese Kreditform ist die gängigste Kreditform auf dem Finanzmarkt und wird vor allem bei mittel- und langfristigen Finanzierungen eingesetzt. Bevor man einen Ratenkredit abschließt, sollte man unbedingt einen Vergleich zwischen verschiedenen Anbietern durchführen.

Welche Voraussetzungen gibt es bei einem Ratenkredit?

Wenn ein Ratenkredit beantragt wird, wird vonseiten der Bank eine Bonitätsprüfung durchgeführt. Auf diese Weise soll nachgeprüft werden, ob der Kreditnehmer in der Lage ist, die Raten jeden Monat zurückzuzahlen. Wichtige Faktoren dabei sind vor allem die Einkommenshöhe und der bisherige Verlauf der Kreditgeschäfte. Auch andere Verpflichtungen werden hier geprüft.

Bei Letztgenannten wird üblicherweise eine Schufa-Auskunft eingeholt. So erfährt die Bank, ob noch andere Kredite zurückgezahlt werden müssen und ob es bislang Probleme bei der Tilgung von Krediten gab, diese würden durch eine negative Schufa-Auskunft angezeigt werden.

Das sagen unsere Kunden
4,7 von 5
5/5

Zinsen und Nebenkosten: Ratenkredit berechnen

Wer bei einer Bank einen Kredit aufnimmt, der ist dazu verpflichtet, die Darlehenssumme mithilfe von monatlichen Rückzahlungsraten zurückzahlen. Dieser Kredit wird in den meisten Fällen für kleinere Anschaffungen beantragt.

Diese Kreditform ist wahrscheinlich die gängigste Art vom Kredit. Das Prinzip ist die Basis aller anderen Formen, zum Beispiel eines Autokredits, welcher oft günstiger ausfällt, da hierbei das Fahrzeug als Sicherheit dient. Das gleiche Prinzip gilt auch bei einem Baufinanzierungskredit. Im Grunde genommen handelt es sich bei allen anderen Formen um Abwandlungen klassischer Kredite. Bevor man sich für einen Anbieter entscheidet, muss man unbedingt eine Ratenkredit Vergleich durchführen.

Ratenkredit berechnen – von der Tilgung bis zu Zinsen

Für den Kreditnehmer bringt diese Kreditform den großen Vorteil, dass sich die Zahlungen, während der gesamten Laufzeit, nicht ändern. In einem Großteil aller Fälle wird mit der Bank eine monatliche Rate vereinbart. Allerdings ändern sich die Zins- und Tilgungsanteile fortlaufend. Das folgende Beispiel soll das Prinzip dahinter genauer erklären.

Der Kreditnehmer nimmt ein Darlehen in Höhe von 10.000 Euro zu einem Zinssatz von vier Prozent auf. Die Tilgung soll innerhalb von fünf Jahren durch jährliche Zahlungen erfolgen. Alle jährliche Raten betragen für dieses Darlehen 2.246,27 Euro.

Im ersten Jahr besteht die Rate aus einem Zinsanteil von 400 Euro. Der Tilgungsanteil beträgt 1.846,27 Euro. Im zweiten Jahr zahlt der Kreditnehmer eine Gesamtrate von 2.246,27 Euro. Allerdings betragen die Zinsen nur noch 326,15 Euro, da sich die Restschuld geändert hat. Der Tilgungsanteil nimmt mit der Zeit zu, während sich die Zinsleistungen verringert.

Beratung zu Ratenkredite

Wer einen solchen Ratenkredit abschließen möchte bzw. sich in der Masse an zahlreichen Anbietern nicht zurechtfindet, hat die Möglichkeit, sich bei unterschiedlichen Stellen beraten zu lassen. Eine richtige Beratung kann dabei etwa helfen, den besten Kredit für seine individuellen Bedürfnisse zu finden. Auch die Fragen nach dem besten Anbieter und der Darlehenssumme können in einer persönlichen Beratung deutlich schneller und weitaus professioneller geklärt werden als durch Recherchen im Internet.

Darüber hinaus kann man sicher sein, dass man nicht an unseriöse Anbieter gerät. Ein Ratenkredit Vergleich ist besonders hilfreich wenn ein günstiger Ratenkredit gefunden werden muss. Ein Ratenkredit-Rechner kann ebenfalls hilfreich sein, um die besten Ratenkredit Vorteile zu gewährleisten.

Begrenzte Kreditvolumen

Die Höhe des Kredites ist meist auf ungefähr 75.000 Euro beschränkt. Nach dem Erhalt diese Summe zahlt der Kreditnehmer die Summe durch monatlich gleichbleibende Ratenzahlungen zurück. Sollte es um einen höheren Kredit gehen, sind diese in den meisten Fällen zweckgebunden. Die Konditionen sind dabei unter anderem auch durch eine Laufzeit bestimmt. Dabei wird der Kredit günstiger, wenn man die Darlehenssumme in kürzerer Zeit zurückzahlt.

Bonitätsabhängige Konditionen

Die Zinsen sind bei einem Ratenkredit bonitätsabhängig. Für den Kreditnehmer bedeutet dies, dass der Leitzins individuell berechnet wird. Hierbei ist es entscheidend, dass vor allem bei kleineren Darlehen der Zinssatz nicht höher als der eines Dispositionskredites. Mit Zahlung der letzten Rate ist dieser Kredit beendet und das Kreditkonto wird von der Bank aufgelöst.

Wofür ist der Ratenkredit geeignet?

Wie schon oben erwähnt, handelt es sich bei einem Ratenkredit um eine übergreifende Bezeichnung für diverse Kreditformen. Das bedeutet, dass die Immobilienfinanzierung genauso als Ratenkredit bezeichnet werden kann, wie ein Minikredit oder auch die Finanzierung anderer Produkte.

Zunächst wird eine festgelegte Darlehenssumme gewährt bzw. ausgeliehen, welche dann zu festgelegten Konditionen zurückgezahlt wird. Selbstverständlich gibt es auch einige Unterschiede zwischen den einzelnen Arten, die wichtigsten Unterschiede werden nachfolgend beschrieben.

Die wichtigsten Unterschiede zu anderen Kreditformen

  • Minikredit bzw. Kleinkredit:
    Diese Kreditform ist allen voran dafür gedacht, kleine finanzielle Durststrecken zu überbrücken oder als kleine finanzielle Spritze für die nächste Urlaubsreise. Darüber hinaus lässt sich mit einem Kleinkredit unter Umständen auch ein Dispokredit umgehen, bei welchem die Zinsen weitaus höher sind.
  • Produktfinanzierung:
    Die wohl am häufigsten genutzte Kreditform ist die Produktfinanzierung. Es gibt kaum eine größere Bank, die nicht mit einer Finanzierung von 0 % wirbt. Anstatt lange auf sein Produkt zu sparen, kann man dieses sofort nutzen und zahlt den Preis über einen festgelegten Zeitraum in Raten zurück. In den meisten Fällen geschieht das innerhalb einiger Monate und im bestenfalls ohne Zinsen, also auch ohne weitere Kosten. Somit entspricht der Kreditbetrag exakt den Preis des Produktes. Die jeweiligen Konditionen werden vom Geschäft mit der Bank geregelt, wodurch sich der Kunde um nichts kümmern muss. Das ist auch Teil des ganzen Konzeptes, dass der Kreditnehmer sich keine großen Gedanken machen muss, damit der Kunde wahrscheinlicher einen Kredit aufnimmt.
  • Immobilienfinanzierung:
    Die höchsten Darlehenssummen kommen in der Finanzierung von Immobilien vor. Hierbei kann es entweder um den Bau eines Hauses oder um den Erwerb eines Eigenheims gehen. Diese Kreditart unterscheidet sich sehr vom gewöhnlichen Ratenkredit, da hier immer Eigenkapital eingebracht werden muss. Der Kreditnehmer gibt beispielsweise 30.000 Euro und die Bank weitere 70.000 Euro dazu, wenn das Haus dann gekauft ist, zahlt man das Darlehen im Laufe der vereinbarten Zeit wieder zurück.
  • Kredit ohne Schufa:
    Diese Form bezeichnet, dass für diese Darlehen keine Auskünfte bei der Schufa eingeholt werden und lediglich die generelle Zahlungsfähigkeit nachgewiesen werden muss. Auf diese Weise haben auch Menschen mit einem negativen Schufa-Eintrag die Möglichkeit, einen Kredit aufzunehmen. Früher hatte diese Kreditform den Ruf unseriös zu sein, doch mittlerweile gibt es legitime Anbieter, die auch diese Kreditart anbieten. Nichtsdestotrotz muss man bedenken, dass der Kreditgeber ein größeres Risiko eingeht, weshalb die Kredite ohne Schufa immer teurer sind, als Darlehen, bei denen die Schufa-Auskunft eingeholt wird.
  • Umschuldungskredit:
    Dieser Kredit dient in erster Linie dazu, andere laufende Kredite zusammenzufassen. Dabei handelt es sich um ein Produkt, welches nur für Personen interessant ist, die bereits laufende Kredite haben. Die Vorteile hierbei sind die bessere Übersicht und ein Geldersparnis, denn in vielen Fällen kommt es teurer, für mehrere Kredite zu zahlen als für einen einzigen.
  • Restschuldversicherung:
    Bei beinahe allen Formen von Krediten gibt es die Möglichkeit, einer Restschuldversicherung. Wie es der Name bereits vermuten lässt, sichert man sich für den Fall ab, dass man den Kredit nicht gänzlich zurückzahlen kann. Die Restschuldversicherung kann für zahlreiche unterschiedliche Fälle greifen.

So gibt es zum Beispiel eine Versicherung für den nicht unwahrscheinlichen Fall, dass man arbeitsunfähig wird. Dabei muss man immer bedenken, dass eine Restschuldversicherung immer mit hohen Kosten verbunden ist, was wenn der Kreditnehmer den Kredit ohne Versicherung abschließt. Dementsprechend muss man sich immer selber fragen, ob diese Möglichkeit wirklich notwendig ist. Im Allgemeinen kann man sagen, dass die Restschuldversicherung umso sinnvoller ist, desto höher der Kredit und die Laufzeit sind.

Weitere interessante Artikel