Jetzt Vergleichen und sparen...

Mo bis Freitag: 8:00 bis 17:00 Uhr

07195 - 9299770

Jetzt Vergleichen und sparen...
100% Sicher
Jetzt Kostenlos Stromanbieter Wechseln Tarif-Wechseln und sparen

Stromanbieter Wechseln
beim Testsieger

Sparen Sie bis zu 550€
Bis zu
750€
im Jahr sparen!
In nur
5 MIN.
Wechseln...

Stromanbieter Wechseln

kWh / Jahr

SIE BEFINDEN SICH HIER:

Stromanbieter Wechseln
Inhalt dieser Seite

Stromanbieterwechsel mit Tarifpanda

In der heutigen zeit zahlen viele Haushalte einen Stromtarif, der viel zu teuer ist. Das Schlimmer daran ist, dass die meisten es noch nicht einmal wissen. In diesen Fällen sollten Sie den Stromanbieter wechseln / Stromtarif wechseln. Sie können Ihren aktuellen Stromtarif ganz einfach mit einem Online-Tool vergleichen, um zu schauen, ob Ihre Kosten zu hoch sind.

Sie können zu einem anderen regionalen Anbieter vor Ort gehen und den Stromanbieter wechseln oder Sie schauen online nach Alternativen (Stromanbieter wechseln online). Auf diese Weise werden Sie Geld durch den Stromanbieterwechsel sparen. Im Folgenden gehen wir näher darauf ein, worauf beim Stromtarif wechseln besonders achten müssen.

Worauf müssen Sie beim Stromanbieterwechsel genau achten?

Es gibt mehr als 50 Energieversorger, die um Sie konkurrieren. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie durch einen Wechsel viel Geld sparen können. Aber wie können Sie bei so vielen Anbietern und Tarifen sicher sein, dass Sie das richtige Angebot für sich finden?

Der Vergleich der Energietarife ganz einfach bei Tarifpanda.de: Sie geben den Energieversorgern einige Details darüber, wo Sie wohnen, welche Art von Kraftstoff Sie verbrauchen, wie viele Menschen in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung leben und wann diese tendenziell belegt sind.

Sobald Sie die Informationen eingegeben haben, können Sie schnell und einfach abschätzen, wie Ihre Energiekosten aussehen würden, wenn Sie den Anbieter wechseln würden. Wenn Sie einen Deal gefunden haben, mit dem Sie zufrieden sind, können Sie den Wechsel bestätigen. Geben Sie einfach ein paar Details an und dann beginnt der Umstellungsprozess – und er wird innerhalb von zwei bei drei Wochen abgeschlossen sein.

Wenn Sie Mieter sind, können Sie den Anbieter wechseln, wenn Sie ihn direkt bezahlen. Wenn Ihr Vermieter die Rechnung aus Ihrer Miete bezahlt, können Sie nicht wechseln, ohne dies vorher mit ihm besprochen zu haben, und er muss den Wechsel selbst vornehmen.

Überprüfen Sie vor dem Wechsel, ob für die Stornierung Ihres aktuellen Energiegeschäfts eine Gebühr anfällt. Ausstiegsgebühren sind bei Festtarifen üblich, wenn Sie vorzeitig wechseln. Die gute Nachricht ist, dass alle Stromanbieter Ihnen jetzt erlauben sollten, bis zu 49 Tage vor dem Enddatum Ihres Tarifs zu wechseln, ohne dass eine hohe Gebühr anfällt.

Um mit dem Wechsel der Energieversorger zu beginnen, benötigen Sie die folgenden Informationen:

  • Ihre Postleitzahl.
  • Aktueller Gas- und Stromversorger und Name Ihres Tarifs (siehe aktuelle Rechnung oder wenden Sie sich an Ihren Lieferanten).
  • Wie viel Sie für Gas und Strom ausgeben (oder in Kilowattstunden – kWh verbrauchen). Sie finden dies auf den letzten Rechnungen oder in der jährlichen Energieerklärung Ihres Anbieters.
  • Ihre Bankdaten, wenn Sie sich für einen Wechsel entscheiden und per Lastschrift bezahlen möchten.
  • Auch wenn Sie keine aktuelle Rechnung zur Hand haben, können Sie Energiegeschäfte anhand der geschätzten Energiezahlen vergleichen und wechseln. Wählen Sie einfach „Nein“, wenn Sie gefragt werden, ob Sie Ihre Rechnung vor sich haben.
  • Geben Sie Ihre Daten in unser Umschaltformular ein, in dem berechnet wird, welche Optionen für Sie am besten geeignet sind.
  • Auf der Ergebnisseite können Sie die neuesten Angebote vergleichen. Auf Online-Tools und Portaken werden die Tarifdetails und eine Kundenbewertung für jeden Stromanbieter aufgelistet.
  • Wählen Sie den gewünschten Tarif und Anbieter aus und befolgen Sie die Anweisungen, um die Umstellung abzuschließen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wenden Sie sich einfach an den Kundenservice, der Ihre Fragen beantworten wird.
  • Ihr neuer Energieversorger organisiert den Wechsel. Sie müssen ihnen auf Anfrage Zählerstände übermitteln und ausstehende Rechnungen mit Ihrem alten Unternehmen begleichen.

Was gibt es noch zu beachten?

  • Die Unterschiede zwischen Stromerzeugern, Versorgern und Lieferanten:
    Produzenten sind die Unternehmen, die den Strom erzeugen, den Sie verbrauchen. Die Versorger sind dafür verantwortlich, den von den Erzeugern erzeugten Strom über das Netz und zum Endverbraucher zu transportieren. Lieferanten sind Unternehmen, die Strom kaufen und verkaufen. Verbraucher können Strom direkt von Energieversorgern oder von einem Energieversorger kaufen. In deregulierten Märkten können diese Unternehmen Energie auf dem freien Markt kaufen und zu einem wettbewerbsfähigen Preis verkaufen.
  • Die Kosten, die Ihre monatliche Stromrechnung ausmachen:
    Die auf Ihrer monatlichen Rechnung enthaltenen Gebühren sind in zwei Kategorien unterteilt: Versorgunf und Verteilung. Der Versorgungsteil deckt die Kosten für die tatsächliche Stromversorgung Ihres Hauses ab, während die Verteilung die Kosten für die Stromversorgung von der Erzeugungsquelle über die Stromleitungen in Ihr Haus abdeckt.
    Obwohl beide Kategorien von Monat zu Monat schwanken können, macht der Versorgungsanteil normalerweise den größten Teil Ihrer Stromrechnung aus. Das Einkaufen zu wettbewerbsfähigen Preisen kann dazu beitragen, diese Kosten in deregulierten Märkten erheblich zu senken.
  • Kauf von einem Versorgungsunternehmen im Vergleich zu einem Stromanbieter:
    Verbraucher, die Strom direkt von ihrem Energieversorger kaufen, tun dies häufig über einen variabel verzinslichen Plan, der schwanken kann, wenn die Preise auf dem Markt steigen und fallen. Im Gegensatz dazu bietet der Kauf bei einem Stromanbieter den Verbrauchern die Möglichkeit, einen Stromtarif mit festem Tarif auszuwählen, mit dem sie einen Tarif für einen festgelegten Zeitraum festlegen können. Diese Pläne erhöhen die Sicherheit der monatlichen Rechnungen, indem sie das Risiko von Preiserhöhungen bei sich ändernden Marktbedingungen beseitigen.
  • Der zu vergleichende Preis und andere wichtige Überlegungen:
    Der zu vergleichende Preis wird von Ihrem örtlichen Versorgungsunternehmen festgelegt und dient als Benchmark für Einzelhandelseinkäufer. Wenn Sie über einen Wechsel nachdenken, ermitteln Sie den aktuellen Vergleichspreis Ihres Versorgungsunternehmens (dieser ändert sich alle paar Monate je nach Marktbedingungen) und verwenden Sie diesen Tarif, um festzustellen, ob Sie das beste Angebot von einem anderen Lieferanten erhalten. Sie sollten auch die Bedingungen Ihrer aktuellen Vereinbarung überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie nicht mit Gebühren für den Wechsel von Ihrem bestehenden Anbieter bestraft werden.
  • Was Sie brauchen, um einen Wechsel vorzunehmen:
    Wenn Sie eine gute Gelegenheit gefunden haben, den Lieferanten zu wechseln, benötigen Sie nur ein paar Minuten und einige Informationen von Ihrer monatlichen Rechnung, einschließlich Ihrer Versorgungskontonummer. Die meisten Stromanbieter haben Online-Anmeldeformulare, die den gesamten Prozess nahtlos gestalten – Sie werden den Unterschied beim nächsten Umschalten nicht bemerken.

Fazit

Personen, die ihren Anbieter gewechselt haben, meinten danach, dass Sie vorher nie auf die Idee gekommen wären, den Anbieter zu wechseln. Durch einen einfachen Vergleich stellten Sie fest, dass Sie bei einem anderen Anbieter viel mehr Geld sparen können. Mit einem Wechsel können Sie also bares Geld sparen.

Im Normalfall ist der Stromanbieterwechsel, wie bereits oben erwähnt, sehr einfach und geht sehr schnell (in der Regel ein bis zwei Wochen). Sie sollten wissen, dass die Energieversorger ihre Tarife ein bis zweimal jährlich ändern. Sie sollten also einen jährlichen Stromtarif-Vergleich durchführen, um immer die aktuellen Zahlen der Anbieter zu kennen.

Häufige Fragen zum Stromanbieter Wechsel

Wie den Stromanbieter wechseln?

Jeder der ein Privat Haushalt und Stromzähler hat kann den Stromanbieter wechseln. Als erstes müssen Sie Online Tarife vergleichen und dann beim alten Stromanbieter Kündigen. Für einen Anbieter wechsel brauchen sie die Kundennummer, Zählernummer und Jahresverbrauch so wie persönliche Angaben.

Wie oft kann man den Stromanbieter wechseln?

Ihren Stromanbieter können Sie je nach Vertrag so oft wechseln wie sie möchten. Das einzigste und wichtigste ist das die Kündigungsfristen und Termine eingehalten werden.

Kann ich beim Neubau mein Stromanbieter Wechseln?

Ja, auch wenn Sie neu bauen können Sie sofort den Anbieter wechseln! Das wichtigste ist das hier Haus über einen Baustromanschluss verfügt. Sobald dieser gelegt ist beziehen Sie Strom vom örtlichen Grundversorger. Unsere Empfehlung ist dann wenn das Haus steht den Anbieterwechsel durchzuführen, hierfür benötigen Sie Online bei Tarifpanda.de nur wenige Minuten.

Weitere interessante Artikel